MACH (ENDLICH) MIETE ZU WOHNEIGENTUM

Wie du in 4 simplen Schritten in deine eigenen vier Wände kommst auch ohne Eigenkapital.

Warum überhaupt Eigentum?

Wo soll ich nur anfangen...

Für die meisten meiner Kunden bedeutet Eigentum Freiheit und Selbstbestimmtheit.

Die Freiheit niemanden um Erlaubnis fragen zu müssen ob:

  • das geliebte Haustier einziehen darf
  • das Loch da in der Wand schon da war oder gemacht werden darf
  • man bei Eigenbedarfskündigung nicht doch drin bleiben darf
  • das Bad und die Böden/Fenster/Wände nach eigenem Geschmack verändert werden kann um sich wirklich wohlzufühlen

Für andere wiederum stehen folgende Punkte im Vordergrund:

  • Mietfreiheit/-minderung im Alter
  • Etwas hinterlassen
  • Werte aufbauen
  • Flexibilität (Kauf/Verkauf/Vermietung usw.)
Aber auch finanziell muss man sich immer vor Augen führen, was man da jeden Monat macht: man bezahlt dem Vermieter die Bude ab! Nichts anderes.

Einfache Rechnung für einen 30 Jahre alte/n Mieter/in beim bundesweiten Preisindex aus 2019 (Quelle: Immowelt.de)

Bei einer 60m² 2-Zimmer Wohnung sind das 600,- EUR Kaltmiete.

Im Jahr (x12) sind das 7.200,- EUR.

Und wenn unsere Person hier 85 Jahre alt wird rechnen wir 7.200,- EUR x 55 Jahre =

396.000,- EUR

ohne Mietsteigerungen! (Quelle)
 
Wer schon einmal auf den einschlägigen Immobilienportalen gesucht hat, wird feststellen, dass es durchaus Immobilien in dieser Kategorie gibt und womöglich die Abzahlung der eigenen Immobilie sinnvoller ist.

warum die meisten träume träume bleiben

Meine Antwort: Unwissenheit

Laut aktuellen Umfragen möchten ca. 68% aller Bundesbürger zwischen 18-35 Jahren in die eigenen vier Wände. Der Wunsch nach Eigentum und einem gemütlichen Rückzugsort ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Doch warum schaffen es so wenige wirklich ins Wohneigentum?

Aus meinen letzten 14 Jahren kann ich sagen: der Rest weiß es nicht besser!

Und damit meine ich nicht, dass jemand nicht intelligent oder gebildet genug ist. Ich spreche von gestreuten falschen Informationen. Ich nenne es die Baufi-Flüster-Post.

Allen voran die Hausbank, die sich anmaßt auch mal Leute wieder heim zu schicken, nur weil sie den bankinternen Kriterien nicht entsprechen – Das ist frustrierend und entmutigend. Dort möchte man den Traumkunden der ins Schema passt, seine x-tausend Euro Eigenkapital mitbringt und auch gleich eine konkrete Immobilie mit Kaufzusage – nice.

Als nächstes wären da die Verwandten und Freunde.

Die einen haben zu einer Zeit gebaut oder gekauft als noch Asbest-Platten zur Dämmung verbaut wurden und sagen, sie kennen den Markt. Natürlich können diese Menschen weiterhelfen und haben wertvolle Informationen. Vor allem wie es ist mit einem hohen negativen Betrag auf dem (Darlehens-)Konto zu leben und gut schlafen zu können.

Doch der Markt der Finanzierung hat sich in den letzten 10 Jahren enorm verändert. Viele neue Player sind da und viele die schon staub angesetzt haben, mussten sich herausputzen.

Wusstest du zum Beispiel, dass eine örtliche Raiffeisenbank in Ort x womöglich völlig unterschiedliche Kreditvergabekriterien hat als im Ort Y?

Bei den Freunden und Bekannten sieht es ganz ähnlich aus:

Entweder sind sie der Meinung, dass sich das eh nicht lohnt (weil es sich für SIE nicht lohnt) oder dass es eh nicht geht (weil es bei IHNEN nicht geht) oder dass es nur so geht (weil es bei IHNEN nur SO gegangen ist)!

Ein BMW-Fahrer erklärt dem Mercedes-Fahrer auch nicht wie die Bordelektronik funktioniert. Beides sind Autos, beides sind markante Marken, beide haben eine Bordelektronik. Und beides sind Autofahrer (um den Nenner mal zu finden), aber dennoch mit womöglich völlig unterschiedlichen bzw. eigenen Anforderungen an ein Fahrzeug, dem Funktionsumfang und der Bedienung.

Klar kann man sich an alles gewöhnen aber: muss das sein?

Was ich sagen will ist: Auch die kennen nicht den gesamten Markt und nicht alle Varianten und können somit nur bedingt weiterhelfen.

Was du nun tun kannst

Zunächst solltest du dir mal überlegen, was du eigentlich willst:

  • Stadt oder Land
  • Haus oder Wohnung
  • selbst nutzen oder vermieten
  • jetzt oder später (oder nie!?)
  • planbar oder spontan
  • mit Kapital oder ohne
  • uvm.
Mach doch gerne mein kostenloses Quiz um deinen Wohntyp zu bestimmen:
Hier gehts zum kostenlosen Quiz (Link).

Ja und dann?

Wieviel Haus kann ich mir leisten?

Die Antwort auf diese Frage verbirgt sich in deinen Zahlen.

Bei einer Immobilienfinanzierung kommen wir um Zahlen nicht herum. Banken lieben Zahlen in einer übersichtlichen und nachvollziehbaren Form.

Aber auch du solltest deine Zahlen wertschätzen und kennen. Dann fällt es dir auch viel leichter objektiv zu bleiben und zu bewerten, ob dein Vorhaben wirklich sinnvoll und nachhaltig ist.

Du kannst nun folgende Optionen nutzen:

1) Mach dir eine Liste von Einnahmen und Ausgaben z.B. in Excel oder einem Google-Sheet oder was auch immer du für ein Tabellen-Kalkulationstool nutzt.

2) Besorge dir eine Selbstauskunft einer Bank und fülle diese aus

oder: nutze die App baufeo die ich extra für solche Fälle entwickelt habe. baufeo zeigt dir auf, welchen Spielraum du hast und wie die Bank dein Vorhaben einschätzt.

baufeo ist kostenlos und speichert deine Daten anonym.

wer bist du Marco?

Schön, dass du fragst und bis hierher gelesen hast:

Mein Name ist Marco und ich bringe seit über 14 Jahren Menschen in die eigenen vier Wände.

Bisher ist mir das gut 500 mal gelungen und ich kenne die Sorgen von abertausenden, die mich seither konsultieren um eine Antwort auf die vielen Fragen beim Thema Immobilienfinanzierung zu erhalten.

Was jetzt?

Das einzige das dich nun noch von deinem Projektbeginn trennt ist ein Termin mit mir oder der Download der baufeo-App. Beides findest du hier auf dieser Webseite.

Was wenn

Du gar kein Wohneigentum haben willst? Kein Problem, es gibt in Deutschland gut 25 Millionen Mieter und denen geht es gut 😉

Für alle anderen gilt: Terminvereinbarung!

Social Media

Kontakt

Haftungsausschluss:

This site is not part of and/or endorsed by Facebook™. Facebook™ is a trademark of Facebook™, Inc.

Die oben genannten Ergebnisse sind meine persönlichen Ergebnisse und echte Ergebnisse meiner Kunden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass meine/unsere Ergebnisse nicht typisch sind. Ich/Wir impliziere nicht, dass Sie sie duplizieren (oder irgendetwas in dieser Angelegenheit tun). Ich habe den Vorteil von mehr als 10 Jahren Erfahrung. Die durchschnittliche Person, die Informationen zur Vorgehensweise befolgt, erzielt nur geringe bis keine Ergebnisse. Ich verwende diese Referenzen nur zu Beispielzwecken. Ihre Ergebnisse variieren und hängen von vielen Faktoren ab … einschließlich, aber nicht beschränkt auf Ihren Hintergrund, Ihre Erfahrung und Ihre Arbeitsmoral. Jedes Geschäft ist mit Risiken sowie massiven und konsequenten Anstrengungen und Maßnahmen verbunden. Wenn Sie das nicht akzeptieren möchten, ist dies nichts für Sie.